Mittelbergstraße 35, 88400 Biberach – 07351 51587

Klasse 2b

Durchblick-Woche
Im Rahmen der Durchblickwochen der Stadtbücherei konnten die beiden
zweiten Klassen den Autor Martin Klein persönlich kennen lernen. Der
Autor von Büchern wie „Baumhaus-“ oder „Drachengeschichten“, „Der
Sternenhase“ oder „Rita, das Raubschaf“ las den Kindern das Buch „Zwei
bei der Polizei“ vor. Anschließend konnten die Kinder ihre Fragen rund
um Bücher und den Autorenberuf stellen.

Theaterprojekt

Im November startete unser Pilotprojekt „Theater macht Schule – Schule macht Theater“ mit Corinna Palm. Die Klasse 2b lernte auf spielerische Weise, wie man sich auf einen Theaterbesuch vorbereitet und wie man sich im Theater verhält. Zudem wurde der Theaterbesuch, der im Januar stattfinden wird, inhaltlich vorbereitet. Als Spontantheater spielten wir das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ von den Gebrüdern Grimm.

Piratenführung in der Stadtbücherei
Als Piraten erkundeten wir im Rahmen einer Führung die Stadtbücherei. Im Anschluss deckten sich alle mit interessantem Lesestoff für gemütliche Lesestunden an grauen November- und Dezembertagen ein.

Jakob Bräckle im Museum
Bei starkem Schneefall stapften wir Anfang Januar ins Museum um die Bräckle-Ausstellung zu besuchen. Dort angekommen gingen wir zuerst in das Atelier von Jakob Bräckle und erfuhren viel über sein Leben und Schaffen in Winterreute.  Mit großem Interesse betrachteten wir danach seine Bilder aus den verschiedenen Schaffensphasen. Anschließend bekam jeder, wie Jakob Bräckle dies früher hatte, einen Schemel und eine Holzkiste mit Farben und durfte damit sein Lieblingsbild abmalen.

Theaterprojekt: Blick hinter die Kulissen der Stadthalle
Mitte Januar besuchten wir das Theater der Stadthalle. Dort bekamen wir von der Theatermeisterin Frau Graupner eine exklusive Führung durch den Backstagebereich des Theaters und lernten die Bühnentechnik kennen. Zu Beginn standen wir hinter dem Eisernen Vorhang, der 6 Tonnen schwer ist und im Brandfall die Zuschauer vor einem Bühnenfeuer schützt. Dann erfuhren wir was eine Soffitte ist, sahen Züge und Zugstangen in Bewegung, erkundeten das Inspizientenpult mit seinen Funktionen und stiegen sogar bis unters Dach und über eine steile Wendeltreppe mit 40 Stufen wieder zurück auf die Spielbühne. Anschließend gingen wir in den Orchestergraben und auf die Unterbühne. Zum Schluss wurde uns gezeigt, wie Wände im Zuschauerraum auf und ab bewegt werden können. Fasziniert vom Blick hinter die Kulissen freuen wir uns nun auf den Besuch eines Theaterstücks Ende Januar.